Die Stadt Bad Homburg vor der Höhe zählt neben Fulda, Gießen, Hanau, Marburg, Rüsselsheim am Main und Wetzlar zu den 7 Städten mit Sonderstatus in Hessen. Diese Städte haben jeweils zwischen 50.000 und 100.000 Einwohnern und können deshalb eine ständig besetzte Feuerwache vorhalten.

An den Werktagen wird dies von 6 Uhr bis 18 Uhr mit hauptamtlichen Kräften in 2 Schichten gewährleistet.

In der Zeit von 18 Uhr bis 6 Uhr, an allen Wochenenden sowie an allen Feiertagen ist die Feuerwache in der Dietigheimer Straße in der Feuerwehr Einsatzzentrale (FEZ) mit 2 Einsatzkräften der freiwilligen Feuerwehr besetzt.

Die FEZ ist telefonisch unter der Rufnummer 06172 89600 (Im Notfall immer "112" wählen) rund um die Uhr erreichbar und ist Ansprechpartner für alle Belange der Bad Homburger Bürger.

Bei einem Einsatz im gesamten Stadtgebiet fährt je nach Meldebild ein Führungsassistent mit dem Einsatzleitwagen (ELW) zur Einsatzstelle und unterstützt den jeweiligen Einsatzleiter. 

Bei eventuellen Einsätzen von Brandmeldeanlagen fährt der Führungsassistent den Schlüsselsatz zum jeweiligen Objekt. In Bad Homburg gibt es derzeit 132 Objekte mit automatischen Brandmeldeanlagen.

Bei Großschadenlagen werden die Einsätze im gesamten Stadtgebiet selbstständig durch die FEZ abgearbeitet. Dazu kann zur erweiterten Einsatzführung auch der Stabsraum in der Feuerwache besetzt werden.