Am Dienstagabend wurden die Freiwilligen Kräfte der Feuerwehr Bad Homburg - Stadt primär zu einem ausgelösten Heimrauchmelder alarmiert, der sich schnell als ein Wohnungsbrand darstellte. Am Einsatzort angekommen betrat der Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz mittels Steckleiter die Wohnung im ersten Obergeschoss, um mit den Löscharbeiten zu beginnen. Ein weiterer Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz der freiwilligen Feuerwehr Bad Homburg - Gonzenheim öffnete die Wohnungstür, setzte den Rauchvorhang und begann die Wohnung nach Personen abzusuchen. Es befand sich glücklicherweise keine Person mehr in der Wohnung.

Parallel wurden die benachbarten Wohnungen kontrolliert und die Bewohner evakuiert.

Anschließend wurden Belüftungsmaßnahmen eingeleitet und die Feuerwehr konnte nach ausreichender Belüftung der Wohnung die Einsatzstelle wieder verlassen.

Danke an der Stelle an die Freiwillige Feuerwehr Bad Homburg - Gonzenheim und Freiwillige Feuerwehr Bad Homburg - Kirdorf für die gute Zusammenarbeit.

 

Link zum Einsatzbericht

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Bad Homburg-Stadt +++ Feuerwehr Bad Homburg - Einsatzleitdienst +++ Rettungsdienst +++ Polizei +++ Feuerwehr Bad Homburg Kirdorf +++ Feuerwehr Bad Homburg Gonzenheim